Freitag, 29. April 2011

Die Triode AD1 / EBIII

Die Triode AD1 ist eine berühmte direkt geheizte Röhre mit 15 Watt Verlustleistung (also knapp 4 Watt Ausgangsleistung) und wurde ursprünglich von Philips entwickelt. Sie erfreut sich gerade bei japanischen Freaks höchster Beliebtheit, gilt sie wegen ihrer sehr linearen Kennlinie(nschar) vor allem als sehr neutral. Viele bescheinigen ihr, diejenige Triode mit dem geringsten Eigenklang zu sein. Die technischen Daten gibt es als pdf-Datei auf der tollen Seite von Frank Pocnet (siehe auch Link in der linken Blog-Sidebar unter "INFO").
 
 
 
Philips Miniwatt AD1
 
 

Die EBIII ist ein Telefunken-Pendant zur AD1 und verfügt über eine geringfügig höhere Verlustleistung. Sie ist damit für ca. 4,5 Watt Ausgangsleistung gut.
   
 
 
EBIII von Telefunken; Bildquelle: 4tubes.com 
 

Die AD1 / EBIII sind leider inzwischen sehr rar, wohl mit ein Grund dafür, weshalb es nicht besonders viele Single Ended Trioden mit diesen Röhren gibt. Von Yamamoto gibt es die A-06-3 mit der AD1, im Röhrenbuch von hifi tunes gibt es einen schönen Artikel über den Vorgänger Yamamoto A-06-2 von Roland Kraft.  
   
   
 
Yamamoto A-06-3 mit der AD1; Bildquelle: emissionlabs.com


In den 1990er Jahren gab es von Welter u.a. die tollen EBIII Single Ended Monotrioden - leider hat Welter die Produktion dieser Endstufe schon lange eingestellt. In HIFI exklusiv 11/94 wurden diese Monos ebenfalls von Roland Kraft besprochen (von wem auch sonst...).
  

  
EBIII Monoendstufe von Welter; Bildquelle: Sonderdruck HIFI exklusiv 11/94,
mit freundlicher Genehmigung von Günter Welter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen