Donnerstag, 5. Mai 2011

Die Sun Audio Uchida SV-2A3 - der Gleichrichter AZ12

Die Sun Audio Uchida SV-2A3 wird mit dem Gleichrichter 5U4G ausgeliefert. Der Umbau auf die AZ12 erfolgte - wie die Umrüstung von 6SN7GT auf ECC40 beim Treiber - aus den gleichen Gründen: Die AZ12 ist im Gegensatz zur 5U4G sehr leicht und günstig in guter NOS Qualität zu bekommen.
 
Klanglich sind grundsätzlich keine Unterschiede zwischen 5U4G und AZ12 auszumachen. Aber gibt es Unterschiede zwischen verschiedenen AZ12-Derivaten? Als Probanden habe ich mir AZ12 von Osram, Telefunken, Siemens und Valvo besorgt - sowie als mögliches "Schmankerl" eine Valvo AZ12 mit Mesh-Anode.

Da der elektromechanische Aufbau bis auf marginale Unterschiede bei den verschiedenen Röhren nahezu identisch ist, erwartete ich keine Unterschiede - und sie traten auch nicht auf. Konnte man z.B. bei den unterschiedlichen ECC40-Typen noch Unterschiede erahnen, war´s hier vorbei: Alle vier "Standard-AZ12" klangen völlig identisch.

Bemerkenswert war jedoch, dass die Valvo AZ12 mit Mesh-Anode anders - besser - klang: Sie bietet eine minimal feinere Auflösung und etwas mehr "Fluss" in der Musik. Diese Effekte stellte ich fest, nachdem Familienmitglieder für mich nicht sichtbar den Gleichrichterröhrentausch vornahmen, um einen echten "Blindtest" durchführen zu können und um Suggestiveffekte auszuschließen. Zugegeben, die Unterschiede sind keine Welten, rechtfertigen aber durchaus den höheren Preis für AZ12 mit Mesh-Anode - allerdings könnte ich persönlich genauso gut ohne "Mesh" leben. Hier noch einige Bilder der AZ12:
 
 
 
Telefunken AZ12
 
 
 
Osram AZ12
 
 

 
Valvo AZ12
 
 
 
 
Siemens AZ12
 
 


 
Valvo AZ12 mit Mesh-Anode
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen