Mittwoch, 3. August 2011

Western Electric Co. - was war vor der 300B?

Die wohl berühmteste Audio-Triode überhaupt ist die 300B von Western Electric (WE). Sie gilt unter Kennern als die langlebigste, qualitativ hochwertigste und am besten klingende 300B - wahrscheinlich nicht ohne Grund. Immerhin 50 Jahre lang (1938-1988) wurde sie in einem AT&T-Werk nahe Kansas City, Missouri gefertigt (Western Electric Co. gehörte zur American Telephone & Telegraph Co.). Aber was war eigentlich vor der 300B? Schließlich entwickelte und fertigte WE eine ganze Reihe anderer (berühmter) Röhren-Typen lange vor der 300B.
 
   
 
Western Electric 300B
 
 
Zur Geschichte der Röhrenfertigung bei Western Electric gibt es einen interessanten Artikel von Attila R. Balaton im Journal of the Audio Engineering Society, Vol. 37, No. 11, November 1989, den es gegen Entgelt hier zum Download gibt. Ich erlaube mir einfach, im Folgenden einen kurzen Auszug aus dem vorgenannten Artikel zu zeigen, der den Zeitraum 1913 bis 1935 bei WE abdeckt. Neben Basisinformationen zum Beginn der jeweiligen Produktion sowie einer kurzen Beschreibung zu Besonderheiten der Röhre finden sich Verwendung/Einsatzbereiche sowie technische Eckdaten in einer kurzen Liste:
  
   
 
Triode Designs at WECo: From Type "A" to 300A;
Quelle: J. Audio Eng. Soc., Vol. 37, No. 11, 1989 November
 
 
Die 1920 eingeführte "Peanut Tube" WE 215A z.B. wurde für die U.S. Navy bis Mitte der 1970er Jahre produziert - damit wurde sie sogar über einen längeren Zeitraum produziert als die 300B.
 
 
    
WE 215A; Bildquelle: tubebbs.com
  
 
Für den Aufbau der ersten amerikanischen transkontinentalen Telefonverbindung im Januar 1915 wurde der Röhrentyp WE 101A verwendet. Das folgende Bild zeigt die 1921 eingeführte "D"-Variante der 101:
     
   
   
WE 101D; Bildquelle: Bill´s Vintage Tube Site
 
 
Hier ein Foto aus der Röhrenproduktion von WE - feinste Handarbeit:
 
 
     
Fertigung der 300B bei WE;
Bildquelle: J. Audio Eng. Soc., Vol. 37, No. 11, 1989 November
   
   
Noch viel schönere Bilder mit weiteren ergänzenden Informationen zur Röhrenfertigung bei Western Electric gibt es auf deren Website unter "History".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen