Donnerstag, 28. Juni 2012

Fidelity Magazin Nr. 2: AREA 51 von Roland Kraft

Heute kam per Post die zweite Ausgabe des neuen Magazins Fidelity. Neben den Berichten über die Silvercore-Monos 833C sowie den Integrierten Line Magnetic LM-210 IA besonders klasse: Die Kolumne "AREA 51" von Roland Kraft, in der er - ganz offensichtlich schwer mitgenommen von der letzten High End in München - auf seine Weise das Erlebte verarbeitet und mal wieder voll den Nagel auf den Kopf trifft.
 
 
Herrlich bissig entlarvt er Mißstände der High End Branche und spricht damit wohl vielen von uns aus der Seele. Ich habe bisweilen sehr geschmunzelt und mich einfach über diesen Beitrag gefreut! Ich werde jetzt einfach mal etwas jovial: danke, Roland!

Kommentare:

  1. Hallo Carsten,

    genau diese Kolumne hebe ich mir für den Schluß auf. Ich denke da an Kirmes (also das was Herr Kraft so bezeichnet) und freue mich schon auf das Leseerlebnis.

    Grüße,
    Mathias

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Carsten!

    Anfang Mai war ich in Deutschland, sondern konnte sich nicht mit dieser Show zu bekommen. Hat das Ereignis in Deutschland, ähnlich wie diese?

    Grüße,
    Andre

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andre,

    leider verstehe ich nicht ganz, was Du meinst.

    Gruß,
    Carsten

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Carsten!

    Ich war dann in Deutschland, aber diese Ausstelung nicht besuchte. Gibt es eine ähnliche Audio-Ausstelung in Deutschland?

    Klar?

    Gruß,
    Andre

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andre,

    die High End in München ist die größte Veranstaltung ihrer Art.
    Aber es gibt jedes Jahr in Hamburg eine kleine, feine Veranstaltung: die Norddeutschen Hifi-Tage in Hamburg. Hier ein kurzer Bericht zur diesjährigen Veranstaltung:
    http://2a3-maniac.blogspot.de/2012/02/bericht-norddeutsche-hifi-tage-hortest.html

    Gruß,
    Carsten

    AntwortenLöschen
  6. Als image-Leser der ersten Stunde kenne ich Ihn gut - und seine "Schreibe". Was RK da aber abgeliefert hat, ist mir echt rätselhaft. Ich verstehe schon irgendwie den Sinn dieser Ansammlung von Worten, aber warum das so geschrieben ist - keine Ahnung. Ein Jürgen Egger hat meinen Humor da viel besser getroffen!

    AntwortenLöschen