Mittwoch, 13. Juni 2012

Russische Röhren

Es ist mal an der Zeit, den hier und da offenkundigen "Mythos" US-amerikanischer Röhren (RCA, Sylvania, GE,...) zwar nicht gänzlich zu entzaubern, aber doch die Relationen etwas gerade zu rücken.

Es gibt etliche russische Röhren aus ehemaligen Militärbeständen, die ihre (klangliche) Sache hervorragend machen, den "Amis" hier so gut wie nicht nachstehen und vor allen Dingen durch eine Rausch- und Mikrophoniearmut bestechen, an die RCA & Co. kaum heranreichen.
   
  
6N9S (6H9C) = 6SL7
  
  
 
6H8C = 6SN7
  
   
Viele Verstärker verwenden die 6SL7(GT) oder die 6SN7(GT); oben abgebildet sind jeweils russische Äquivalente, deren Hersteller sich mir mangels fehlendem Aufdruck leider nicht erschließt - weder auf der Röhre noch auf der Schachtel. Allerdings ist jeweils eine auf das Glas oder den Sockel gedruckte Raute auffällig.

Diese Röhren gibt es bei einigen Anbietern aus Russland oder der Ukraine in der "Bucht" für einen geringen einstelligen Eurobetrag - pro Paar. Und bitte keine Vorbehalte bezüglich der Zuverlässigkeit bei Lieferung, Abwicklung etc. - hier habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Außerdem positiv: Zollgebühren von weniger als 5 € fallen "unter den Tisch" und werden nicht erhoben.
 
 
5881 (6P3S-E) = 6L6GC
 
 
Als Alternative zu den inzwischen relativ raren und teuren amerikanischen 6L6GC bietet sich die 6P3S-E Röhre oben an. Auffällig ist der kurze "Sockelstumpf", der den Glaskolben nicht wie üblich umschließt. Klanglich einer RCA 6L6GC Grey Plate ebenbürtig, in Rausch- und Mikrophoniearmut wiederum besser - und das zu einem Bruchteil des für eine RCA aufgerufenen Preises (18,95 USD für ein gematchtes Pärchen)! Ein echter "most bang for the buck"...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen