Donnerstag, 31. Dezember 2015

6B4G, 6A5G, 6A3

EKo berichtete Anfang November hier von seinem 6B4G-Verstärker. Die 6B4G ist der 2A3 grundsätzlich ja sehr ähnlich - aber nicht nur sie. Hier einmal eine kleine Auswahl dessen, was EKo so alles in seinen "customized" 6B4G-Amp reinstöpselt:


6B4G, Sylvania, USA, JAN-CHS-6B4G, NOS / NIB, 1952, Konstruktion: Dual Monoplate


6B4G, Sylvania, USA, JAN-CHS-6B4G, Konstruktion: Dual Monoplate. Hier sieht man, dass es sich um eine Konstruktion ohne Stabilisierungsdrähte handelt. (Auf dem Bild oben kann man einen der beiden dünnen Drähte erkennen, dieser läuft senkrecht vor dem Kastensystem.) Vermutlich eine etwas frühere Fertigung. Obwohl diese Tube sehr stark gebraucht ist, spielt sie nach wie vor einwandfrei und klingt sehr schön.


6B4G, KenRad (Kentucky Radio USA) JAN-CKR-6B4G. Vermutlich aus den 40er Jahren


6A5G, USA, im zeitgenössischen Karton, stark gebraucht. Es könnte sich beim Hersteller um „Visseaux“ handeln. Da keine Infos auf den Sockel aufgedruckt sind, läßt sich hier das Alter nur schwer schätzen. Vermutlich Ende 40er-, Anfang 50er-Jahre.


6A3, NU (National Union, USA). Hier ist ein 4 Pin Sockel erforderlich. Per Adapter aber problemlos einzusetzen.

Danke EKo für die Bilder und die Infos!