Dienstag, 29. November 2016

Follow-up: Voxativ 845 vs. Cayin Spark 9084d

Im Februar 2015 berichtete ich über die mehr als auffälligen optischen Ähnlichkeiten der Mono-Endstufen Voxativ 845 und Cayin Spark 9084d. Voxativ meldete sich daraufhin sehr schnell bei mir und um weiteren Stress zu vermeiden, entschärfte ich meinen Blogbeitrag, zumal ich nicht belegen konnte, dass die "Innereien" identisch wären. Nun denn. Letztlich kauft Voxativ die Basis für seinen Amp offenbar bei einem asiatischen OEM (Original Equipment Manufacturer, übersetzt Originalausrüstungshersteller) ein - entweder direkt bei Cayin, die den Amp dummerweise auch selbst anbieten, oder bei einem Hersteller, der dummerweise eben auch Cayin beliefert. Mir wurde damals übrigens mitgeteilt, ein anderes Gehäuse sei in Planung und dieses werde den Preis nochmals anheben.
 
 
Voxativ 845 Mono-Endstufe (Foto: C. Bussler, Hamburger Hifi-Tage 2015)

Jetzt, mehr als eineinhalb Jahre später, kann ich immer noch keine Änderungen am Gehäuse erkennen (tatsächlich hatte die Frontplatte bei der Markteinführung in den USA in 2012 sogar den gleichen "Bügel" wie Cayin, siehe Newsletter 23 auf soundwaves-turntables.com oder auf 6moons.com - hier ist auf dem Foto sogar noch die Cayin-Bezeichnung "9084D" auf der Frontplatte zu sehen und "Voxativ" lediglich draufgeklebt). Allerdings hat sich der Preis tatsächlich erhöht: von 12.000 EURO auf 17.950 US$. US-Dollar?! Jawohl, denn Voxativ hat nun seinen eignen "Store" online, ausschließlich englischsprachig, alle Kurse nur in US-Dollar und Versand weltweit ex Deutschland. Ein Grund, warum ein Versand nach bzw. innerhalb Deutschland(s) nicht möglich ist, erschließt sich mir nicht. Als in Euro bilanzierendes deutsches Unternehmen binde ich mir auch noch das Wechselkursrisiko ans Bein... Das Wechselkursrisiko könnte man ja entschärfen, indem man zumindest Kunden aus Deutschland bzw. aus dem Euro-Raum den Preis in Euro ausweist/anbietet - letztlich aber nicht meine Baustelle. Vielleicht erklärt sich so der satte Aufschlag gegenüber dem damaligen Preis von 12.000 EURO, gleichwohl marschieren wir momentan beim EURO/USD Wechselkurs stramm in Richtung Parität.

Was mich zudem erstaunt ist, dass Voxativ außer den technischen Daten keinerlei Details zu seinem Verstärker auf seiner Seite angibt. Hätte ich ja schon allein aus Gründen der Transparenz gemacht. Zitat:

"Unser Flaggschiff sind die neuen Voxativ 845 Mono Endstufen. Diese wurden von unseren Ingenieuren neu entwickelt und bilden die Basis für eine ganze Serie von neuer Voxativ High End Elektronik.

Das bedeutet Single Ended Technologie mit großer Leistung und neuen Ideen. Und natürlich assembled in Germany."

That´s all, Folks. Also mal ehrlich, das ist schon ein wenig dünn. Wenigstens schreiben sie "assembled in Germany" und nicht "made in Germany"... Ein paar ergänzende Angaben gibt es immerhin auf der Shopseite. Der potenzielle Käufer fragt sich schließlich schon, mit welcher den Preis treibenden Überarbeitung (vorgeblich z.B. Tausch der Übertrager, Tausch der Netzteilkondis, geänderte Leitungsführung für Masse und Hochspannung, Interstage-Choke, Reinkupferklemmen, Röhrengleich- statt Röhrenwechselspannung) ich einen Faktor 5 (!) im Verkaufspreis rechtfertigen will. Schließlich gibt´s die optisch identischen Cayin Spark 9084d für unter 3.600 US$ (bereits inklusive Versand nach Deutschland; ok, zzgl. Zoll natürlich) auf AliExpress:





Ich möchte es mal so formulieren: Würde ich wie Voxativ im absoluten Premiumsegment Hifi-Geräte vertreiben, wäre ich sehr wohl um Individualität und optische Unterscheidbarkeit bemüht, allein, um Missverständnissen vorzubeugen. Ein Geschmäckle bleibt...


Bei den Chinesen bekomme ich ganz unten immerhin direkt online Hinweise, was ich im Umgang mit Röhrenverstärkern so alles zu beachten habe. Zugegeben wie immer in einer sehr drolligen Übersetzung: "... 5. Nicht setzen Wasser auf eine heißer Vakuumröhren, ...". SHEQ (Safety, Health, Environment, Quality) wird also auch in China bereits groß geschrieben. :-)

1 Kommentar: