Mittwoch, 14. Dezember 2016

In eigener Sache: Erfahrungen mit Abwehr russischer Hackerangriffe?

Generell ist es das Ziel eines Hackers, z.B. Foren, Shopseiten, Blogs oder allgemeine Internetseiten zu manipulieren, um sie mit Trojanern zum Auspähen von Passwörtern zu versehen oder Spam-Dateien abzulegen, auf die verlinkt wird, oder, oder, oder... Sensibilisiert durch Pressemeldungen in letzter Zeit hinsichtlich (nicht nur) russischer Hackerangriffe  - aus welcher Motivation heraus auch immer (Stichworte US-Wahl, Fake News) - erscheinen mir die Statistiken meines Blogs seit einiger Zeit sehr verdächtig. Wenn die durchschnittlich täglichen 300 - 400 Blogbesucher plötzlich ohne ersichtlichen Grund auf ca. 800 - 1.000 ansteigen und die deutliche Mehrzahl der Besucher auf dieser deutschsprachigen Seite plötzlich aus Russland kommt, stinkt das zum Himmel. Einzelne Peaks weisen sogar knapp 400 Zugriffe pro Stunde aus - das sind keine Standard-Bots mehr.



Leider bietet Blogger meines Wissens nicht die Möglichkeit, einzelne Länder oder Regionen zu sperren. Hat jemand bereits ähnliche Erfahrungen gemacht und/oder weiß Rat, ob und wie man sich am besten verhält? Oder bin ich nur eine übersensible Bangbüx und das alles ist bedeutungslos? 

Kommentare, Einschätzungen oder konkrete Hilfe per E-Mail sind sehr willkommen.

Rega Planar 2 / 2016

So, nach ca. fünf Jahren Abstinenz gibt´s also endlich auch wieder eine offizielle "Zwo" in Regas Dreher-Hierarchie. Mir hat das neue Hochglanzbrett der findigen Insulaner ausgesprochen gut gefallen, ach was sag´ ich, für den Preis ist es einfach ein echter Kracher! Ein ausführlicher Bericht von mir ist jetzt auf LowBeats online.



Rega Planar 2 / 2016 - Fotos: C. Bussler